Der Ignite Frankfurt im September

Wer Präsentationen aus dem betrieblichen Umfeld gewohnt ist, wird sich vielleicht über unseren Vortragsmarathon im September wundern: 14 Referent_Innen, die uns innerhalb kurzer Zeit ihr Projekt präsentieren wollen – kann das gut gehen?

wmfra-ignite-600x464

Und ob das kann! Das Ignite Frankfurt Format gibt es jetzt schon seit einigen Jahren und wir haben es uns für September ins Programm geschrieben, weil wir das Format gerne mögen und es sich als praktisch erwiesen hat. Ein Ignite-Vortrag darf nämlich nur fünf Minuten lang sein UND die 20 – starren – Folienseiten bewegen sich alle 15 Sekunden weiter. 20 x 15 Sekunden ergeben 300 Sekunden. 5 Minuten, yo!

Dabei geht es uns natürlich nicht um den geilsten Pitch oder schön abzuliefern – dafür gibt es im RheinMain-Gebiet sicherlich noch andere Events. Nein, vielmehr möchten wir das bei uns sonst übliche Format von 15-18 Minuten Vortragsdauer wenigstens für einen Abend lang ablösen und damit aufzeigen, dass auch scheinbar langweilige PDFs viel Unterhahltungswert bieten.  Und gerade diese Vorgabe mit den starren Folienseiten ist die eigentliche Herausforderung beim Vortrag. Einfach ist das nicht. Aber unterhaltsam!

Und sonst so?

Für den Rest des Jahres haben wir natürlich wieder normale Webmontage geplant. Im Oktober widmen wir uns dem Schwerpunktthema Lesen ( „Bits, Bytes & Books”), im November feiern wir das 10jährige Webmontagsjubiläum in Deutschland und schauen uns die NGO-Landschaft online an. Im Dezember wird es dann mit einer Gadgetnight wieder schön nerdy. Und für 2016 möchten wir eine Mischung aus festen Themenabenden und bunten Vortragsabenden anbieten, die gerne auch immer technischer Natur sein dürfen (i.e. FrontEnd, Backend, Frameworks, usw.).

Und: wir arbeiten an einem Relaunch der Website, Techniker ist informiert.

Stay tuned & bis zum nächsten Webmontag!

[wmfraregister]

5 Minuten, 20 Folien, 0 Gnade – Webmontag Frankfurt #59

5 Minuten, 20 Folien, 0 Gnade – so fasste Moderator Jan Eggers beim 59. Webmontag Frankfurt die Essenz des Ignite-Formats zusammen. Mit seiner Vermutung, dass der ein oder andere Sprecher dem Tempo der automatisch durchlaufenden Folien zum Opfer fallen würde, lag er allerdings falsch. Alle kamen gut durch.
Hier der Videobeweis: 3 – 2 – 1 – los geht’s!

Pflanzenfresser

Ali Pasha Foroughi sprach dieses Mal nicht über Technik, sondern über Ernährung. Er zeigte, worin der Unterschied zwischen pflanzenbasierter und veganer Ernährung besteht, in welche Kategorien Oreo-Kekse und Frankfurter Schnitzel gehören und warum Nahrung aus dem 3D-Drucker vielleicht doch nicht so eine gute Idee ist.

„5 Minuten, 20 Folien, 0 Gnade – Webmontag Frankfurt #59“ weiterlesen

Ignite – Elfmal gezündet

Für die Sprecher, Organisation und für die Technik sind Ignites eine Herausforderung. Fürs Publikum sind die 5-Minuten-Vorträge eine willkommene Abwechslung – köstliche Snacks, voller Überraschungen.

Am 53. Webmontag in der Brotfabrik in Frankfurt war wieder so eine Wundertüte.

Der Elch auf dem Tisch

"Der Elch auf dem Tisch" Christa Wessel am Webmontag Wmfra53Der Titel des ersten Ignite-Beitrags ist rätselhaft und er lässt schmunzeln. Mit den ersten Sätzen klärt Christa Weßel auf: es handelt sich um eine Metapher für Tabus, die sie in ihren Beratungsmandaten verwendet. Damit öffnet sie behutsam die Tür zu delikaten Themen wie Macht, Karriere, Beziehungen und Fehler. Der “Elch auf dem Tisch [Video]” ist der Titel ihres Buches über Beratungskonzepte, das einen Einstieg und Überblick in die Welt des Consultings vermittelt.

Esperanto für Designer und Entwickler

Jens Weigel - Designvorbereitung fürs FrontendWieder um Kommunikation geht es im zweiten Ignite: „Designvorbereitung fürs Frontend [Video]“. Jens Weigel hat eine Idee mitgebracht: Mit einem „Icon-Font“ reden Entwickler und Designer nie mehr aneinander vorbei. Die bildliche Sprache der Grafikdesigner und “Entwickler-Talk” können durch diesen gemeinsamen Code auf einen Nenner gebracht werden. Die Anforderungen: Open Source, keine Programm-spezifische Lösung, erweiterbar, von beiden Seiten lesbar und Maschinen-lesbar.

„Ignite – Elfmal gezündet“ weiterlesen

Bitcoins – eine gefährliche Währung?

Schon allein durch das Ignite-Format zündete der 53. Webmontag Anfang Oktober ein inhaltliches Feuerwerk voller Überraschungen. Die elf „Fünf-Minuten-Vorträge“ wurden ergänzt durch den 20-Minuten- Vortrag „Something about Bitcoins [Video]“ eben weil Bitcoins ein komplexes System sind und damit sehr erklärungsbedürftig.

Wer kennt Bitcoins?

Immerhin: einige Arme gingen hoch, als Eric Sidibe die Frage ans Publikum stellte. Nur eine Handvoll blieb übrig als es um tatsächliche Besitzer ging und das bei rund 200 Anwesenden Personen, von denen in der Regel viele aus dem IT-Bereich kommen.

„Bitcoins – eine gefährliche Währung?“ weiterlesen

Ein Ignite-Selbstversuch mit 20 Bildern und dem Vertrauen in die Schwarmintelligenz

Ignite Selbstversuch von Jula-Kim- Sieber

Ein Webmontag Frankfurt im 15 Sekunden “Ignite-Takt” ist immer etwas ganz besonderes. Damit das auch so bleibt, möchten wir euch bitten den Selbstversuch von Jula-Kim Sieber am 14. Oktober unterstützen. Für alle diejenigen denen Ignite nichts sagt, hier noch einmal eine kurze Einführung:

Wie läuft so ein Webmontag Ignite-Abend ab?

15 Sekunden bestimmen den Rhythmus des nächsten Webmontag Frankfurt: 15 Sekunden – genau so lange hat jeder Sprecher Zeit, jede seiner 20 Vortragsfolien in einer 5-minütigen Präsentation zu kommentieren, bevor automatisch auf die nächste Folie gewechselt wird.

Dieses Veranstaltungsformat nennt sich Ignite und lässt die Sprecher das Wesentliche in kürzester Zeit auf den Punkt bringen. Den Zuhörern bringt es ein Feuerwerk an Inspirationen zu zahlreichen interessanten Themen rund um’s Web.

Vertrauen wir mal auf die Schwarmintelligenz!

Wer in diesem Jahr bei dem Ignite im April dabei gewesen ist, für den sollte Jula-Kim keine Unbekannte sein. Für ihren 5-minütigen Vortrag im Oktober, möchte sie euch daher zu folgendem aufrufen:

„Ein Ignite-Selbstversuch mit 20 Bildern und dem Vertrauen in die Schwarmintelligenz“ weiterlesen