5 Minuten, 20 Folien, 0 Gnade – Webmontag Frankfurt #59

5 Minuten, 20 Folien, 0 Gnade – so fasste Moderator Jan Eggers beim 59. Webmontag Frankfurt die Essenz des Ignite-Formats zusammen. Mit seiner Vermutung, dass der ein oder andere Sprecher dem Tempo der automatisch durchlaufenden Folien zum Opfer fallen würde, lag er allerdings falsch. Alle kamen gut durch.
Hier der Videobeweis: 3 – 2 – 1 – los geht’s!

Pflanzenfresser

Ali Pasha Foroughi sprach dieses Mal nicht über Technik, sondern über Ernährung. Er zeigte, worin der Unterschied zwischen pflanzenbasierter und veganer Ernährung besteht, in welche Kategorien Oreo-Kekse und Frankfurter Schnitzel gehören und warum Nahrung aus dem 3D-Drucker vielleicht doch nicht so eine gute Idee ist.

Make Rhein Main

Für Bastler und Nerds muss die Make Rhein Main das Paradies auf Erden sein. Roman Kessler [https://twitter.com/nerddream] stellte das Event vor und erklärte, warum Bastler so gerne Schaltkreise verbiegen.

Ins Schwarze gesprungen

Einen Sprung ins Unbekannte wagte julakim als sie im Dezember 2013 als frisch geborene Sängerin für dreieinhalb Monate auf Tournee nach Südamerika ging. Sie erzählt, wie sie mit dieser Reise ins Schwarze getroffen und mit Gitarre und Stimme neue Netzwerke geknüpft hat.

Big Data, Small Business

Wie kleine und mittlere Unternehmen von Big Data profitieren können und was das mit Lachsröllchen in Blätterteig zu tun hat, zeigte Eldar Rakhmatullaev – und bewies dabei durchaus Mut: Dies war nämlich nicht nur sein erster Ignite-Talk, sondern sein erster Vortrag auf Deutsch überhaupt. Gut gemacht!

Apodixi Griechenland

Dass man in Griechenland göttlich Urlaub machen kann, ist bekannt. Dass man jetzt schon bei der Buchung im Reisebüro Hilfsprojekte in Griechenland unterstützen kann, ist neu und liegt Konstantinos Holzer mit seinem Reisebüro Apodixi besonders am Herzen. In seinem Talk nimmt er uns und die griechische Götterwelt mit in wunderschöne Landschaften, wirft aber mit uns auch einen Blick auf die schwierige wirtschaftliche Lage der Menschen im Land.

Web 5.0

Sollte sich herausstellen, dass die Erde doch keine Kugel, sondern eine große Mickey Maus im Weltall ist, würden wir uns vielleicht wundern, nicht aber Dirk Engel. Mit ihrem Projekt FUFF widmen sie sich der unkonventionellen Art des Forschens und machen Universitätsexperimente. Wenn du wissen willst, ob Verschwörungstheorien auch deine Sicht auf die Realität verändern, hier geht’s zum Video.

SofaConcerts

Netzwerken mit Musik funktioniert nicht nur, wenn man wie julakim weit weg auf Reisen geht, sondern auch zuhause im eigenen Wohnzimmer. Das beweisen die Gründer der Online Community SofaConcerts die Musiker und Musikfans ohne großes Brimbamborium zusammenbringen. Kleine private Gigs in ganz persönlicher Atmosphäre mit wachsender Fangemeinde: 350 Künstler, 250 Wohnzimmer und 150 Konzerte haben sich seit Gründung im Dezember 2013 auf SofaConcerts zusammengefunden.

Communication Camp 2014: Sozialwerk Main Taunus

Kann man an einem Tag eine neue Website für eine gemeinnützige Organisation kreieren, wenn man Webdesigner, Grafiker, Programmierer, Texter, Werber gezielt dazu zusammenbringt? Man kann – wenn man weiß, worauf man dabei achten und welche Vorbereitungen man treffen muss. Die Organisatoren des diesjährigen Communication Camp stellten – allerdings in mehr als 5 Minuten – gemeinsam mit dem Sozialwerk Main Taunus das ehrgeizige Projekt und seine Erfolgsfaktoren vor. Das Endergebnis kann sich sehen lassen: Hier geht’s zur Website, die Details zur Entstehung findest du hier im Video.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.