Call for Papers: Webmontag Frankfurt #88 #Ignite

Am 11. September heißt es wieder Ignite in der Brotfabrik:
In den letzten Jahren haben wir regelmäßig einen Abend dem kurzen, knackigen Vortragsformat mit den 20 Folien, die in 5 Minuten automatisch durchlaufen gewidmet. Bis zu 14 Kurzvorträge haben den Zuschauern unterschiedlichste Themen mitgegeben. Dass das nicht einfach Oberflächlichkeit fördert, hat Juergen zum letzten Ignite-Abend schön ausgeführt:

„Lächerlich oder oberflächlich ist das Ignite-Format nicht, denn im Gegensatz zu den sonst 15-minütigen Vorträgen werden die Inhalte bei nur 5 Minuten Dauer aufs Wesentliche reduziert.
Gerade in Zeiten der Aufmerksamkeitsökonomie, in denen Videoschnipsel in den Timelines der sozialen Netzwerke auf ihre Dauer hin optimiert sind, ist das wertvollste Gut doch eigentlich: die Zeit. Unsere Zeit.
Unsere Zeit, die wir in den gegenseitigen Austausch investieren und dabei die Zeiträume der egomanen Selbstdarstellung aufs Wesentliche reduzieren. Was zählt, ist der Inhalt und die Form. Einem unterhaltsamen Sprecher wird gerne zugehört. Nicht jeder möchte an einem Montag Abend noch Fachvorträge zu Themen hören, die ihn womöglich gar nicht interessieren. Daher ist so ein kurzes Vortragsformat nach der Sommerpause genau richtig. Kurze, unterhaltsame Vorträge sind immer gut und selten oberflächlich. Wer aber trotzdem mehr Tiefe erleben möchte, darf den Vortragenden gerne ansprechen. Denn genau darum geht es auch beim Webmontag: ums Netzwerken und Zusammensein, wenn wir sonst alle nur über unsere digitalen Schnittstellen räumlich voneinander getrennt sind.”

Was jetzt noch zu einem gelungenen Ignite-Abend fehlt? Dein Vortrag!

Wir suchen noch Menschen, die bereit sind ein Thema, dass ihnen am Herzen liegt, oder was ihnen gerade Spaß bereitet, dem Publikum im Schnelldurchlauf näher zu bringen. Ihr habt 20 Folien für euren Inhalt, die alle 15 Sekunden automatisch umspringen und damit eure 5 Minuten Vortragszeit bestimmen. Thematisch seid ihr vollkommen frei. Von veganem Essen, über Future of Work bis zu UI-Konzepten darf alles dabei sein.

Schickt euren Vorschlag per Mail an info@wmfra.de oder über unser Kontaktformular. Wir freuen uns auf euren Ignite und einen abwechslungsreichen Abend am 11. September!

Vielleicht können euch Mona, Nadja und Paulina noch ein wenig Tipps mit auf den Weg geben:

Webmontag Frankfurt #87 am 10.07.

Unser Programm für Ausgabe #87 am 10. Juli 2017 sah wie folgt aus:

Moderation: Anna Domascan (@domascan)

Die Videos der Vorträge finden sich auf unserem YouTube-Channel.

Die Fotos wurden dieses Mal von Paul Dylla und André Borges gemacht. Die Fotos des Abends findet ihr in voller Auflösung bei Flickr oder in der Vorschau hier:

Publikum

Webmontag Frankfurt #86 #Classic – die Videos

Wir hatten einen prall gefüllten „Classic“-Webmontag im Mai. Wer nicht dabei sein konnte, findet jetzt die Videos der Vorträge in unserem YouTube-Channel.

Der #wmfra vom 15. Mai 2017 bot fünf Vorträge und vier Spotlights. Das Programm gestaltete sich wie folgt:

  • Dr. Jana Höhler „Messung und Simulation von Emotionen”
  • Stefan Evertz, „Social Media Monitoring: Tools & Trends 2017”
  • Simon Neuberger: „Dark Social”
  • Zerai Kiros Abraham „Ubuntu Refugees Portal”
  • Anika Scholz, Energieversorgung Offenbach AG
  • Henning Steiner, Oliver Günther, „Cyber Crime – Podcast von hr-iNFO”
  • Andrea Geisler „Meine Erfahrung mit dem YBG Stipendium”
  • Rene Büst, „Live and Let Die: The Need for an AI-enabled Enterprise”
  • Ferdinand von Seggern, „Eine Einführung in die User Manipulation – wie Psychologie dein Kaufverhalten beeinflusst”

Die Videos der Vorträge sind auf unserem YouTube-Channel online:

Alle Fotos des Abends findet ihr in voller Auflösung bei Flickr oder in der Vorschau hier:

Moderation: Roland Judas

Webmontag Frankfurt #85 #WebWeek – alle Videos

Logo WebWeek

Eine Web Week in Frankfurt, bei der sich Frankfurter Unternehmen und Initiativen vorstellen – wäre das nicht mal etwas für unser schönes Frankfurt? Und ob! Die Macher der MAKE Rhein-Main hatten diese wunderbare Idee und den Webmontag Frankfurt als Auftaktveranstaltung der „Webweek“ auserkoren. Eine Woche lang können Frankfurter Initiativen zeigen, was sie so im Web bewegen und wieso Frankfurt eigentlich auch eine gute Location für diese schöne neue Welt ist, die unsere Arbeitswelt komplett verändert.

Wir fanden das alles sehr gut und sinnvoll, weswegen wir mit dem Webmontag Frankfurt #85 am 13. März 2017 als Auftaktveranstaltung bei der „WebWeek“ dabei waren.

Das Programm bestand diesmal aus sechs Vorträgen und zwei Spotlights:

  • Special: Viz Thinking Meetup
  • Volker Ludwig, InterXion: „Frankfurt am Main – Das Herz der digitalen Infrastruktur“
  • Stephan Simmang, Fintech Group: „ID PAY – the Future of Payment”
  • Franziska Mucha: “Use the Museum – Stadtlabor Digital”
  • Mona Szyperski: „Women Techmakers”
  • Marc Reichelt: „Google Developer Group”
  • Daniel Grebe: „Die Stadt Frankfurt und Social Media”
  • Markus Schaarschmidt, Zentrales Fundbüro: „Steht nicht auf der digitalen Agenda”
  • Paul J. Wege: „Feinstaub-Sensor”

Moderiert wurde der Abend von Roland Judas und Marvin Mendel.

Alle Videos findet ihr auf unserem YouTube-Channel:

Alle Fotos des Abends findet ihr in voller Auflösung bei Flickr oder in der Vorschau hier:

Moderation: Marvin Mendel und Roland Judas

Neue Webseite!

Nachdem unsere Webseite lange Zeit eine Baustelle war, sind wir jetzt wieder mit einer eigenen Seite im Netz vertreten.

Die Archiv-Seiten werden in nächster Zeit ausgebaut und die Webmontag-Videos und Fotos der letzten Jahre direkt verlinkt. Ansonsten werden wir natürlich an dieser Stelle wieder kommende Webmontage ankündigen.

Aktuell könnten auf Grund der Umstellung auf SSL-Verschlüsselung einige Bild-Verlinkungen in Artikeln nicht mehr richtig funktionieren, ebenso sind bisher genutzte Plugins für die Anmeldung nicht mehr aktiv. Da erscheint an einigen Stellen vielleicht ein WordPress [Shortcode], der nicht mehr verarbeitet wird. Aber wir haben zumindest alle Inhalte auf die neue Seite rübergerettet und werden im Lauf der Zeit auch noch etwas aufräumen.

Wir freuen uns, wieder „online“ zu sein und machen dann mal mit der Planung für die #WebWeek und den kommenden #wmfra am 13. März weiter…

Smart Machines und Gadgets

Photo by JD Hancock, CC-BY-3.0

Selbstfahrende Autos und intelligente Maschinen – welche Auswirkungen hat die neue Technik auf unser Leben? Im Dezember widmet sich der Webmontag Frankfurt dem Thema Smart Machines & Gadgets. Freut Euch mit uns auf einen inspirierenden Abend mit Themen zu Gesellschaft und Technik.

Programm

  • Bernhard Schweizer, SAP, „Konkret: Mit Smart IT gegen Diabetes.”
  • Ronan Schwartz, „Internet of Things – thethingsnetwork.org”
  • Roman Kessler, „Make Rhein-Main”
  • Christine Müller, Savedroid
  • VR-/OcculusRift-Demo von Appjigger
  • Roland Judas, „Smart Machines”
  • Simone Giehl, „Die Gadgets sind böse”

Moderation: Sven Michels

Livestream

Falls Du an dem Abend nicht dabei sein kannst, kannst Du Dir den Webmontag Frankfurt auch im Livestream anschauen.

Wann und wo?

Los geht es am 14. Dezember 2015 um 19:30 Uhr in der Brotfabrik Frankfurt – Einlass ab 19:00 Uhr!

Anmeldung

Anmelden könnt Ihr Euch bis zum Relaunch der Website über unser Anmeldeformular bei Xing, bei Facebook oder schreibt uns eine [sm mailto=“info@wmfra.de“ txt=“E-Mail“]. Die Anmeldungen brauchen wir, damit wir die Besucherzahl abschätzen können. Am Eingang wird es wie immer ein Namensschild für jede*n Besucher*In geben. Wir freuen uns auf Euch!

[wmfraregister]

Engagement!

„Der kommende Webmontag entfernt sich von den üblichen Mustern. Anders als bei den letzten Events in und um Frankfurt, geht es an diesem Abend nicht um Selbstoptimierung, Modernisierung der Arbeit oder die Frage, wie ich noch mehr Klicks auf meine Seite bekomme. Diesmal werden Themen in den Fokus gerückt, die unsere Gesellschaft aktuell ganz real und direkt betreffen.” Weiterlesen

…so beschreibt unser Kollege Marvin auf HalloFrankfurt die Absicht hinter dem kommenden Webmontag. Das Thema des Abends ist das soziale Engagement, also die Bereitschaft, sich mit anderen zusammen für etwas einzusetzen, zu vernetzen und aktiv zu werden. „Wie kann ich selber aktiv werden?“ – das ist eine zentrale Frage des Abends, und wird uns durch die folgenden Vorträge näher erläutert werden:

Wann und wo?

Los geht es am 16. November 2015 um 19:30 Uhr in der Brotfabrik Frankfurt – Einlass ab 19:00 Uhr!

Anmeldung

Anmelden könnt Ihr Euch bis zum Relaunch der Website über unser Anmeldeformular bei Xing, bei Facebook oder schreibt uns eine [sm mailto=“info@wmfra.de“ txt=“E-Mail“]. Die Anmeldungen brauchen wir, damit wir die Besucherzahl abschätzen können. Am Eingang wird es wie immer ein Namensschild für jede*n Besucher*In geben. Wir freuen uns auf Euch!

[wmfraregister]

„Bits, Bytes & Books“ in Bewegtbild

Webmontag wieder verpasst? Kein Problem. Die Aufzeichnung des kompletten Webmontag Frankfurt #74 „Bits, Bytes & Books“ ist online.

Viel Spaß mit vielen außergewöhnlichen Vorträgen rund ums Thema (digitales) Buch:

Der Ignite Frankfurt im September

Wer Präsentationen aus dem betrieblichen Umfeld gewohnt ist, wird sich vielleicht über unseren Vortragsmarathon im September wundern: 14 Referent_Innen, die uns innerhalb kurzer Zeit ihr Projekt präsentieren wollen – kann das gut gehen?

wmfra-ignite-600x464

Und ob das kann! Das Ignite Frankfurt Format gibt es jetzt schon seit einigen Jahren und wir haben es uns für September ins Programm geschrieben, weil wir das Format gerne mögen und es sich als praktisch erwiesen hat. Ein Ignite-Vortrag darf nämlich nur fünf Minuten lang sein UND die 20 – starren – Folienseiten bewegen sich alle 15 Sekunden weiter. 20 x 15 Sekunden ergeben 300 Sekunden. 5 Minuten, yo!

Dabei geht es uns natürlich nicht um den geilsten Pitch oder schön abzuliefern – dafür gibt es im RheinMain-Gebiet sicherlich noch andere Events. Nein, vielmehr möchten wir das bei uns sonst übliche Format von 15-18 Minuten Vortragsdauer wenigstens für einen Abend lang ablösen und damit aufzeigen, dass auch scheinbar langweilige PDFs viel Unterhahltungswert bieten.  Und gerade diese Vorgabe mit den starren Folienseiten ist die eigentliche Herausforderung beim Vortrag. Einfach ist das nicht. Aber unterhaltsam!

Und sonst so?

Für den Rest des Jahres haben wir natürlich wieder normale Webmontage geplant. Im Oktober widmen wir uns dem Schwerpunktthema Lesen ( „Bits, Bytes & Books”), im November feiern wir das 10jährige Webmontagsjubiläum in Deutschland und schauen uns die NGO-Landschaft online an. Im Dezember wird es dann mit einer Gadgetnight wieder schön nerdy. Und für 2016 möchten wir eine Mischung aus festen Themenabenden und bunten Vortragsabenden anbieten, die gerne auch immer technischer Natur sein dürfen (i.e. FrontEnd, Backend, Frameworks, usw.).

Und: wir arbeiten an einem Relaunch der Website, Techniker ist informiert.

Stay tuned & bis zum nächsten Webmontag!

[wmfraregister]