Der Ignite Frankfurt im September

Wer Präsentationen aus dem betrieblichen Umfeld gewohnt ist, wird sich vielleicht über unseren Vortragsmarathon im September wundern: 14 Referent_Innen, die uns innerhalb kurzer Zeit ihr Projekt präsentieren wollen – kann das gut gehen?

wmfra-ignite-600x464

Und ob das kann! Das Ignite Frankfurt Format gibt es jetzt schon seit einigen Jahren und wir haben es uns für September ins Programm geschrieben, weil wir das Format gerne mögen und es sich als praktisch erwiesen hat. Ein Ignite-Vortrag darf nämlich nur fünf Minuten lang sein UND die 20 – starren – Folienseiten bewegen sich alle 15 Sekunden weiter. 20 x 15 Sekunden ergeben 300 Sekunden. 5 Minuten, yo!

Dabei geht es uns natürlich nicht um den geilsten Pitch oder schön abzuliefern – dafür gibt es im RheinMain-Gebiet sicherlich noch andere Events. Nein, vielmehr möchten wir das bei uns sonst übliche Format von 15-18 Minuten Vortragsdauer wenigstens für einen Abend lang ablösen und damit aufzeigen, dass auch scheinbar langweilige PDFs viel Unterhahltungswert bieten.  Und gerade diese Vorgabe mit den starren Folienseiten ist die eigentliche Herausforderung beim Vortrag. Einfach ist das nicht. Aber unterhaltsam!

Und sonst so?

Für den Rest des Jahres haben wir natürlich wieder normale Webmontage geplant. Im Oktober widmen wir uns dem Schwerpunktthema Lesen ( „Bits, Bytes & Books”), im November feiern wir das 10jährige Webmontagsjubiläum in Deutschland und schauen uns die NGO-Landschaft online an. Im Dezember wird es dann mit einer Gadgetnight wieder schön nerdy. Und für 2016 möchten wir eine Mischung aus festen Themenabenden und bunten Vortragsabenden anbieten, die gerne auch immer technischer Natur sein dürfen (i.e. FrontEnd, Backend, Frameworks, usw.).

Und: wir arbeiten an einem Relaunch der Website, Techniker ist informiert.

Stay tuned & bis zum nächsten Webmontag!

[wmfraregister]