Fragen und Antworten (FAQ)

Was ist der Webmontag genau?

Der Webmontag Frankfurt ist eine Veranstaltungsreihe zu Gesellschaft und Technik. Er  ist dezentral organisiertes, informelles Treffen, das Anwender, Entwickler, Gründer, Unternehmer, Forscher, Web-Pioniere, Blogger, Podcaster, Designer und sonstige Interessenten zusammenbringen möchte.

Bis zu 200 Personen pro Abend – mehr passen nicht in den Veranstaltungsraum – erleben so seit mehr als 12 Jahren regelmäßig Vorträge aus IT, Marketing/PR, Wissenschaft und Kultur zu aktuellen Schwerpunkten.

Wir möchten damit für eine bessere Vernetzung untereinander sorgen und die Vorstellung neuer Projekte ermöglichen. Idealerweise haben diese Projekte einen Mehrwert für die Gesellschaft. Wir sind keine Bühne für Euren werbenden Unternehmens-Pitch, denn dafür gibt es in Frankfurt andere, passendere Veranstaltungen.

Wie sieht der Ablauf der Veranstaltung typischerweise aus?

Anmoderation, 3 Vorträge à 15 Minuten, 2-3 Spotlights à 5 Minuten, 20 Minuten Pause, 1-2 Spotlights à 5 Minuten, 2-3 Vorträge à 15 Minuten, Abmoderation.

Welche Themen werden behandelt?

Anfangs ging es um reine Webthemen, also z.B. Webentwicklung, Gründertreffen, vor allem also Themen aus dem technischen und finanziellen Bereich. Mittlerweile gibt es im Rhein-Main-Gebiet zu jedem Unterthema ein eigenes Fachtreffen, so dass wir uns beim Webmontag vor allem dem Themenkomplex der Digitalisierung widmen und über unsere Bühne aufzeigen möchten, wie die technischen Veränderungen die Gesellschaft beeinflussen.

Wer darf mitmachen?

Der Webmontag steht allen offen, die sich für die o.g. Themen rund um die Zukunft des Internet interessieren, egal ob Experte oder Anfänger. Besonders herzlich willkommen sind alle diejenigen, die heute schon an konkreten Ideen, Projekten, Produkten, Services oder sogar Startups arbeiten und diese ggf. kurz vorstellen möchten. Einzige Grundvoraussetzung sind Offenheit für neue Ideen sowie die Bereitschaft zu lernen und Wissen zu teilen.

Welche Vortragsformate gibt es?

Bei uns gibt es mindestens drei Vortragsformate:

1.  Talk: Ein normaler Vortrag hat bei uns eine Maximallänge von 15 Minuten. Idealerweise gibt es pro Abend 5 bis 6 dieser Vorträge. Mit einer Präsentation im PPTX oder Keynote – Format.

2. Spotlight: Maximal 5 Minuten lang eine Kurzvorstellung Eurer Veranstaltung, Eures Projektes, Eures Themas.

3. Ignite: Im Gegensatz zu Pecha Kucha sind die Ignite-Vorträge noch etwas kürzer, nämlich genau 5:00 statt 6:40 Minuten. Alle 15 Sekunden gibt es eine neue Folie Eurer Präsentation, die aus nur 20 Folien (“Slides”) bestehen darf.
Dieses Format ist jetzt schon ein paar Jahre alt und wir veranstalten jedes Jahr im September den Webmontag Frankfurt in diesem Ignite-Format, weil die breite Themenvielfalt die Besucher nach der Sommerpause einsammelt und zugleich kurzweilig und unterhaltsam ist.

Gibt es weitere Infos zum Vortragsformat?

Unsere Sprecher bekommen von uns eine Info zugeschickt, in der wir über das Format der Präsentation aufklären und eine Deadline für die Einreichung der Präsentation angeben. Diese Hinweise findet Ihr in grober Form auch hier.

Gibt es eine Altersbeschränkung?

Nein, grundsätzlich besteht beim Webmontag keine Altersbeschränkung. Die üblichen Regelungen zum Schutz Minderjähriger (z.B. bzgl. Ausgehzeiten, Alkoholkonsum usw.) gelten natürlich auch hier, ansonsten können aber auch Kinder und Jugendliche teilnehmen und mitmachen.

Schwerpunktthema vs. Classic-Format?

Von 2006 bis ca. 2011 gab es pro Veranstaltungsabend einen bunten Mix aus verschiedenen Vortragsthemen. So war oft für jeden etwas dabei. In 2012 haben wir dann Themenabende eingeführt, bei denen sich die Vorträge vor allem einem Schwerpunkt gewidmet haben. Diese Abende kamen immer sehr gut an, sprachen dann aber auch oft nur eine sehr spezifische Zielgruppe an.

Jetzt in 2018 haben wir uns intern auf einen steten Wechsel zwischen dem Classic-Format mit den bunten Vortragsthemen und den Themenabenden verständigt, und möchten das auch in den nächsten Jahren noch so anbieten.

Wer kommt da eigentlich?

An einem Montagabend zwischen 19:30 und 22:00 Uhr bis zu 200 Menschen für 5-6 Vorträge zu begeistern ist schon jedes Mal eine Herausforderung. Nicht jeder Vortrag ist gleichermaßen interessant oder zumindest unterhaltsam, und wer einmal selber auf der Bühne gestanden hat, wird das sicherlich verstehen können.

Wir haben jetzt gemerkt, dass zu jedem Webmontag in 2018 viele neue Besucher*innen kommen, die das erste Mal dabei sind und einen ganz anderen beruflichen Hintergrund bzw. privates Interesse haben als die Webentwickler, die ursprünglich den Kern der Besucher ausmachten. Die Antwort auf die Frage lautet also: Es kommen jedes Mal neue Leute dazu, die auch Multiplikatoren sind und unser Format “Webmontag” in ihre Welt tragen.

Ok, wie kann ich meinen Vortrag einreichen?

Ganz einfach! Schicke uns Deinen Vorschlag über das Kontaktformular, wir melden uns dann zurück. Falls wir uns nicht melden sollten, dann versuche es bitte nochmal, vielen Dank!

Seit wann gibt es den Webmontag Frankfurt?

Der erste Webmontag Frankfurt fand im Februar 2006 statt. Eine Übersicht über alle Webmontage in Deutschland findet Ihr bei webmontag.de.

Wer organisiert den Webmontag Frankfurt?

Wie die meisten anderen Veranstaltungen bildet auch beim Webmontag Frankfurt ein Team aus freiwilligen Aktiven die Basis für die Organisation des Webmontags. Gelegentlich, vor allem auch zu Themenabenden, arbeiten wir mit externen Partnern zusammen, die dann teilweise auch die Moderation übernehmen. Derzeit (“Stand jetzt”) befinden wir uns in der Vereinsgründung, um uns noch verbindlicher aufzustellen.

Unser Locationpartner ist die Brotfabrik Hausen e.V., die seit Anfang an ihre Räumlichkeiten für das ursprüngliche Treffen der Webentwickler in 2006 zur Verfügung gestellt hatte. Diese Zusammenarbeit besteht bis heute fort. ♥

Kostet der Webmontag Eintritt?

Nein, der Eintritt ist kostenlos. Wir bitten aber immer um eine rechtzeitige Anmeldung via Eventbrite, damit wir die Zahl der Besucher*innen besser einplanen und diese rechtzeitig an die Brotfabrik melden können.

Wo seid Ihr aktiv? Was sind Eure Kanäle?

Wir haben diese Website, eine sehr aktive Seite bei Facebook, wir sind schon ewig bei Twitter dabei, verschicken regelmäßig einen Newsletter via MailChimp, veröffentlichen unsere Videos bei YouTube und dann haben wir da noch so eine etwas vernachlässigte Gruppe bei Xing, in der es zwar über 1500 Mitglieder gibt, die wir aber nur für Terminankündigungen nutzen.

Wie kann man Euch finanziell unterstützen?

Wir suchen immer Sponsoren und erklären Euch gerne im Gespräch, wie das ideale Sponsoring für uns aussieht und was wir Euch und Eurer Marke dafür bieten. Ansprechpartner für das Sponsoring sind Andreas Söntgerath und Roland Judas ==> Kontaktformular. Vielen Dank!

Wofür das Namensschild?

Nach Vorzeigen des QR-Codes auf dem Ticket bekommt jede*r Besucher*in ein Namensschild mit Vornamen ausgedruckt. Das geschieht nicht nur, weil Ihr über die Schilder mit den Vornamen besser ins Gespräch kommt, sondern auch weil dort eine kleine Nummer aufgedruckt wird, die uns etwas Rückmeldung zur Teilnehmerzahl gibt.

Ist der Veranstaltungsort barrierefrei?

Nein, leider nicht. Es gibt eine lange Treppe, keinen Aufzug und einen etwas holprigen Hof auf dem Gelände der Brotfabrik Hausen e.V.. Allerdings hatten wir auch schon einen Moderator, der die meiste Zeit im Rollstuhl sitzt und von uns die Treppen hochgetragen wurde. Manchmal muss man die Dinge einfach möglich machen. Wenn Du hierfür Hilfe benötigst, dann gib uns bitte Bescheid!

Ich kann nicht kommen, kann ich mir die Veranstaltung trotzdem anschauen?

Unser Videopartner und WMFRA-Teammitglied Sebastian Greiner bietet über seine Firma Livestream.Watch dankenswerterweise die Möglichkeit, dass seit ca. 2014 alle Vorträge auf Video aufgenommen und zeitgleich ins Internet gestreamt werden.  Diese Aufnahmen sind dann später im Archiv und bei YouTube abrufbar.

Ich möchte nicht auf den Fotos erscheinen!

Beim Webmontag Frankfurt machen wir seit einigen Jahren Fotos, die dann bei Flickr und bei Facebook in Alben hochgeladen werden.  Das Urheberrecht liegt bei den jeweiligen Fotografen, die in der Bildunterschrift bei Flickr markiert sind. Wer nicht auf den Bildern erscheinen möchte, spricht unsere Fotografen vor Ort bitte direkt an oder schreibt uns eine Mail über das Kontaktformular, so dass wir die betreffenden Bilder löschen können.

Datenschutz: Was macht Ihr mit meinen Daten?

Eure Daten verarbeiten wir nur zum Zwecke der Kontaktaufnahme in der Kommunikation mit uns und wir geben sie nicht an externe Partner weiter. Wir nutzen allerdings seit Ende 2016 den Anmeldeservice von Eventbrite und verschicken auch einen Newsletter via Mailchimp, so dass wir für die Abwicklung der Kommunikationsdienstleistungen über diese beiden Anbieter keine Gewähr übernehmen können.

Kann ich für mein Projekt Flyer auslegen?

Ja! Flyer für kostenlose Community Veranstaltungen gehen immer. Wir behalten uns allerdings immer das Recht vor, diese ggfs. zu entfernen, sofern sie nicht zum Webmontag passen. Das ist zum Glück noch nicht vorgekommen.

Anders sieht es mit Flyern für kostenpflichtige Veranstaltungen aus, denn da erwarten wir als Gegenleistung eine Spende für unseren Verein.

Ich habe Stellenanzeigen in meiner Firma. Kann ich diese bei Euch aushängen?

Ja! Wir haben ein Job Board im Eingangsbereich, das ist derzeit eine Tür mit einer Fläche von ca. 1x2m und magnetischer Oberfläche, an die Ihr in Absprache mit uns Eure Stellenanzeigen aufhängen könnt. Falls das (wie in der Vergangenheit schon) zum Erfolg führt, freuen wir uns über eine Rückmeldung und eine Spende an den Verein. Vielen Dank!

Du oder Sie?

Beim Webmontag sagen wir „Guuude!”, schreiben den Vornamen auf die Namensschilder und sprechen unser Publikum auch lieber in der Du-Form an. Ist besser so!

Wieso “wmfra” und nicht “wmffm”?

Guuude Frage, die wir anfangs auch öfter diskutiert haben. Wir können uns sicherlich alle darauf einigen, dass man in Frankfurt als “FRA” nur den Flughafen Frankfurt bezeichnet. FFM hat im Internet allerdings auch noch eine andere Bedeutung, und so kamen unsere Vorgänger seinerzeit auf die Idee, den Webmontag Frankfurt mit “wmfra” statt “wmffm” abzukürzen. Ist jetzt so und für uns auch ok. ¯\_(ツ)_/¯

 

Habt Ihr weitere Fragen? Dann schreibt uns einfach über das Kontaktformular!

Stand: 02. August 2018, *jke